BERUFE

Nur wenige Menschen sind sich der Arbeit derer bewusst, die über die Tätigkeit von Regisseur|innen oder Kameraleuten hinaus den Bild-Inhalt von Filmen gestalten: die Szenen- und Kostümbildner|innen. Der VSK hat das aktuelle Berufsbild der Szenenbildner|innen und Kostümbildner|innen nach urheberechtlich relevanten Aspekten erstellt und die einzelnen Berufe innerhalb der Abteilungen aufgelistet. Auch unsere Kollegen aus Österreich vom VÖF (www.filmdesigners.at) haben, basierend auf Gesprächen mit Szenenbildner|innen, Kostümbildner|innen und filmnahen Personen in ganz Europa eine Liste der Tätigkeitsbeschreibungen der in den beiden Departments Arbeitenden zusammengestellt.

Was ist Szenenbild?

Szenenbildner|innen sind die künstlerisch und konzeptionell eigenverantwortliche Gestalter des räumlich-visuellen Erscheinungsbilds eines Filmwerks. Durch die von ihnen in Szene gesetzten Landschaften, Räume und Gegenstände verbildlichen die einer Geschichte innewohnenden Emotionen. Das Tätigkeitsfeld von Szenenbildner|innen umfasst alle Bereiche der Gestaltung szenischer Räume in Film und Fernsehen. Mit den sich ändernden traditionellen Medien gehören auch Produktionen der Neuen Medien zum Betätigungsfeld, zum Beispiel Filme für das Internet, Direktvermarktung oder so genannte „straight to DVD“-Produktionen.
Das komplette Berufsbild Szenenbild finden Sie hier zum download.

Wer gehört zum Art-Department?

Jeder Film stellt unterschiedliche Anforderungen. Deshalb liegt es in der Verantwortung des|der Szenenbildners|in, sein|ihr Team für einen reibungslosen Ablauf des jeweiligen Projektes zusammenzustellen. Für die Größe eines Art Departments gibt es keine allgemeingültige Regel. Die zu erzählende Geschichte, ihr Umfang und deren Anforderungen erfordern flexible Teamzusammenstellungen. Je größer das Team eines der Departments ist, umso spezialisierter sind die einzelnen Personen in ihren Aufgaben. Das Art Department umfasst je nach Anforderung und Größe des Projektes folgende Positionen:

Was ist Kostümbild?

Das Äußere einer Person ist die erste Wahrnehmung; die Ausstrahlung einer Person ersetzt das Wort.
Ohne ein glaubhaft und stark bebildertes Milieu der Person findet keine Identifikation durch den Zuschauers statt. Ein Drehbuch enthält zunächst nur im Wort aufgeführte, oft fiktive Personen; erst die schöpferische Fantasie der Kostümbildner|innen kleidet sie in ein Kostüm und lässt damit die Zeit, das Milieu, den sozialen Status, die Befindlichkeit der Filmfigur erstehen. Die assoziative Kraft gezielt auf die gewünschte Wirkung hin gestalteter Kleider, Textilien, Schuhe, Accessoires offenbart den selbsterklärenden ersten Eindruck der Charaktere und ihrer Psychologie. Die künstlerisch und dramaturgisch gestaltete Einheit oder Spannung von Kleid und Raum schafft die Basis für die Arbeit von Inszenierung und Spiel.
Das komplette Berufsbild Kostümbild finden Sie hier zum download.

Wer gehört zum Kostüm-Department?

Jeder Film stellt unterschiedliche Anforderungen. Deshalb liegt es in der Verantwortung des|der Kostümbildners|in, sein|ihr Team für einen reibungslosen Ablauf des jeweiligen Projektes zusammenzustellen. Für die Größe eines Kostüm-Departments gibt es keine allgemeingültige Regel. Die zu erzählende Geschichte, ihr Umfang und deren Anforderungen erfordern flexible Teamzusammenstellungen. Je größer das Team ein Kostüm-Department ist, umso spezialisierter sind die einzelnen Personen in ihren Aufgaben. Das Kostüm-Department umfasst je nach Anforderung und Größe des Projektes folgende Positionen:

 

Den Überblick über alle Mitglieder des Kostüm-Departments, ihre Bezeichnungen und ihre Tätigkeiten finden Sie hier zum download.

Wie werde ich Szenen- oder Kostümbildner|in?

Sie wollen den Beruf des|der Kostümbildners|in oder Szenenbildners|in erlernen?

Bisher sind beide Berufe nicht geschützt und leider gibt es in Deutschland nur wenige Ausbildungsstätte für Szenen- und Kostümbild. Nach mehreren Jahren wurde der Aufbaustudiengang für Szenenbild an der HFF München wieder eingestellt.

Folgende Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es in Deutschland:

Mit der Filmakademie Baden-Württemberg verbindet den VSK eine jahrelange Zusammenarbeit, nicht zuletzt bei der Ausrichtung des „Bild Kunst Förderpreis Szenenbild und Kostümbild“, der alljährlich auf den Hofer Filmtagen vergeben wird.

Gagenspiegel

Hier der aktuelle Gagenspiegel- nach Tarifmindestgage und mit beispielhaften Steigerungen nach Berufserfahrung von 1,2 % jährlich in 5-Jahresschritten. Den Gagenspiegel ist als pdf downloadbar: VSK-Gagenspiegel.pdf

FÖRDERER

Fördermitglieder

Der Verband der Berufsgruppen Szenenbild und Kostümbild e.V. wird von einer Reihe von Fördermitgliedern unterstützt. Wenn Sie Interesse an einer Fördermitgliedschaft haben, wenden Sie sich immer gerne an einen unserer Vorstände oder schreiben Sie uns eine email an info@v-sk.de!

Sponsoren

Die Arbeit des VSK wird bei einzelnen Veranstaltungen von einer ganzen Reihe von Sponsoren unterstützt, bei denen wir uns für deren Großzügigkeit herzlich bedanken möchten.

 

| FTA | Ludwig Beck | Studio Babelsberg, Art Department | Herz Medicalgroup | Huber Antic | Studio Marabout | Theaterkunst | Art Department Store | Eve Filmtiertraining | Renate's FilmTierRanch | Rio Requisiten | Horst Sonnewald Requisiten | Filmservice Mirus | delikatessen fundus Berlin | Pensionskasse Rundfunk | Big Image Systems | FilmCops | artsinfabric |

 

Der VSK-Sommerempfang am 25. Juni 2017 wurde freundlichst unterstützt von:

Sponsoren Sommerempfang 2017

 

| FTA | Ludwig Beck | Studio Babelsberg, Art Department | Herz Medicalgroup | Huber Antic | Studio Marabout | Theaterkunst | Art Department Store | Eve Filmtiertraining | Renate's FilmTierRanch | Rio Requisiten | Horst Sonnewald Requisiten | Filmservice Mirus | delikatessen fundus Berlin | Pensionskasse Rundfunk | Big Image Systems | FilmCops | artsinfabric |

REPRÄSENTATION

Szenenbild und Kostümbild könnten unserer Meinung nach mehr gefeiert werden, aber auch der konstruktive Austausch aller am Film beteiligten Kreativen über den Arbeitsalltag hinaus ist uns wichtig. Ihm soll bei den Empfängen wie auch an den regelmäßig stattfindenden Jours fixes eine Plattform geboten werden. Mit dem vom VSK initiierten Event "meet the art- & costume department" und der Verleihung der Bildkunst Preise für das beste Szenen- und Kostümbild im Rahmen der Hofer Filmtage will der VSK die Berufe einer breiten Öffentlichkeit präsentieren mit dem Ziel, das Ansehen beider Berufsgruppen in Fachkreisen und beim interessierten Publikum zu stärken.

 

Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung (MV) des VSK findet einmal im Jahr im ersten Quartal im turnusmäßigen Wechsel zwischen Berlin und München statt. Sie ist das wichtigste Vereinsorgan. Die letzte MV fand am 4. bis 5. März 2017 in München statt.

VSK-Tischgespräche

In den unregelmäßig stattfindenden Tischgesprächen lädt der VSK Experten aus der Filmbranche ein, die über aktuelle Themen diskutieren und informieren, die den Kostümbildner|innen und Szenenbildner|innen unter den Nägeln brennen.

Jours fixes

Unter dem Motto "treffen und austauschen" veranstaltet der VSK so genannte Jours fixes in Berlin und München. Alle Mitglieder, Interessierte und Noch-nicht-Mitglieder sind eingeladen, sich in lockerer Runde zum informellen Gespräch zu treffen. Auf Wunsch organisieren wir Vorträge oder laden Referenten zu aktuellen Themen ein.

 

In Berlin finden die Jours fixes unregelmäßig in der Akademie der Künste statt, die VSK-Mitglieder werden vorher per internen Newsletter über den jeweiligen Termin informiert. In diesem Jahr fanden in Berlin bereits Jours fixes am 16. März (Flyer Jour fixe Berlin 16.3.2017) sowie am 22. Juni (Flyer Jour fixe Berlin 22.6.2017) statt. Schreiben Sie uns (an info@v-sk.de), wenn Sie zu den Berliner Jours fixes eingeladen werden möchten.

 

Am 21. September findet der erste Jour fixe in Hamburg statt. Wir treffen uns ab 19 Uhr in der gloria Cafébar (Bellealliancestr. 31-33, 20259 HH) und freue uns sehr über alle Interessierte! (Flyer VSK-JourFixeHH_20170921)

 

In München stehen die Termine der Jours fixes (jeweils um 20 Uhr im Mariandl - Café am Beethovenplatz, Goethestraße 51, 80336 München) für das Jahr 2017 fest (Flyer: Jour fixes in München 2017):

  • 19. Januar 2017
  • 16. März 2017
  • 18. Mai  2017
  • 7. September 2017
  • 5. Oktober 2017
  • 7. Dezember 2017
Der Empfang "meet the art & costume department"

Jedes Jahr veranstaltet der VSK im Café des Müllerschen Volksbads in München den Empfang meet the art & costume department. Wir organisieren unseren Sommerempfang gemeinsam mit dem Verband der Requisiteure und Setdecorators (VdR/SD) im Rahmen des Münchner Filmfestes. Auf dem Sommerempfang bieten wir den kreativen Gestalter|innen in den Departments des Kostüm- und Szenenbilds eine angemessene Präsentationsfläche.

 

Zum Brunch in den Hof des Müller‘schen Volksbades eingeladen sind alle Szenen- und Kostümbildner|innen und diejenigen, die die beiden Departements und ihre Mitarbeiter|innen kennen oder kennenlernen möchten, also Regisseure|innen, Kameramänner|frauen, Schauspieler|innen und Produzent|innen. In den letzten Jahren erfuhr dieses Event stetig wachsenden Zuspruch. Der Sommerempfang fand dieses Jahr am 25. Juni 2017 statt.

Bild-Kunst Förderpreise Bestes Szenenbild und Bestes Kostümbild

Der VSK vergibt einmal im Jahr den Bild Kunst Förderpreis Bestes Kostümbild und den Bild Kunst Förderpreis Bestes Szenenbild, die von der VG BildKunst gestiftetet sind. Die Preise sind mit je 2.500 Euro dotiert und werden auf den Hofer Filmtagen vergeben.

BildKunst-Preise 2017

Die diesjährigen Preisträger wurden am Samstag, den 28. Oktober 2017, im Rahmen der 51. Hofer Filmtage bekanntgegeben und am Abend im Kino Scala (Wörthstraße 4-6, 95028) verliehen. Im Anschluss fand wie jedes Jahr der traditionelle VSK-Empfang statt.

 

Die Preisträgerinnen sind:

Bild-Kunst Förderpreis für das Beste Kostümbild: Lara Scherpinski (für ihre Arbeit an "Brut")

Bild-Kunst Förderpreis für das Beste Szenenbild: Madeleine Schleich (für ihre Arbeit an "Brut")

 

Irene Edenhofer-Welzl (VSK)Außerdem vergaben wir dieses Jahr zum ersten Mal den undotierten Ehrenpreis, der als Auszeichnung ihres Einsatzes für den Bild-Kunst Förderpreis an Irene Edenhofer-Welzl (VSK) verliehen wurde.

 

Wir gratulieren herzlich!

 

Die Jury setzt sich 2017 zusammen aus:

  • Hucky Hornberger (VSK, Szenenbildner)
  • Frauke Firl (Kostümbildnerin)
  • Rike Russig (Kostümbildnerin)
  • Petra Hoffmann (Regisseurin)
  • Maike Kiefer (Studierende Filmakademie Ludwigsburg)

 

Die Pressemeldung samt ausführlicher Jurybegründung kann als pdf hier nachgelesen werden.

 

Der Bericht von Hof, der Preisverleihung und dem Empfang findet sich hier als Mappe im pdf-Format, die einzelnen Dateien der Mappe und der Fotos zum Herunterladen unter dieser Adresse.

 

Die Preisträger der letzten Jahre können hier nachgelesen werden.

ANGEBOT

Der VSK informiert über die von ihm vertretenen Berufe, berät und repräsentiert seine Mitglieder. Mit dem VSK als Netzwerkknoten ist jedes Mitglied direkt in den relevanten Gremien der deutschen Filmpolitik vertreten. Der VSK ist bemüht, seinen Mitglieder ein Angebot aus Information und Beratung zu (fast) allen relevanten Themen der Film- und Urheberpolitik zu bieten.

 

Information

Vorteil des Zusammenschlusses von Gleichgesinnten ist der Austausch von Information und Erfahrung. Der VSK versteht sich als Wissensplattform und Informationspool für seine Mitglieder.

Fundus Verzeichnis

  • Kostüm

Recherche

Beratung

Der VSK hilft seinen Mitgliedern dabei, den Spagat zwischen Kunst und Brot-Erwerb zu meistern. Wir beantworten Fragen zu Vorsorge und Haftung. Ein zentrales Thema für die juristische Beratung der Mitglieder durch die Justiziarin des Verbandes.

VERTRÄGE UND STATUSFESTSTELLUNG

SELBSTSTÄNDIG?

ANGESTELLT?

STATUSFESTSTELLUNG

Vorsorge

Für Szenen- und Kostümbildner|innen gibt es neben den klassischen Vorsorgebausteinen drei elementare Vorsorgeeinrichtungen:

DIE KÜNSTLERSOZIALKASSE KSK

DIE PENSIONSKASSE

DIE BERUFSGENOSSENSCHAFT

Haftung

Wer bei seiner Arbeit einen Schaden verursacht, haftet dafür. Zu unterscheiden sind hier Sach-, Personen- und Vermögensschäden. Eine Berufshaftpflichtversicherung braucht jeder selbstständig Arbeitende. Bei Werkverträgen haftet – sofern nichts anderes vereinbart – immer der Auftragnehmer. Haftungsausschlüsse und eine entsprechende Berufshaftpflichtversicherung sind daher für Selbständige unabdingbar. Die Prüfung der Klauseln übernimmt für die Mitglieder des VSK unsere Justiziarin im Rahmen der Erstberatung.

Urheberrecht

Szenenbildner|innen und Kostümbildner|innen sind am Filmwerk beteiligte Urheber. Der VSK vertritt die Szenen- und Kostümbildner|innen in allen Belangen des Urheberrechts in den relevanten Gremien und Institutionen in Deutschland.

DIE VG BILD-KUNST

DIE STIFTUNG KULTURWERK

DIE STIFTUNG SOZIALWERK

DIE INITIATIVE URHEBERRECHT

DIE AGF - ARBEITSGEMEINSCHAFT FILMKÜNSTLER

Netzwerk

Der VSK bietet seinen Mitgliedern Informations- und Wissensaustausch aus den unterschiedlichsten Bereichen der Filmpolitik. Die einzelnen Mitglieder sind über den VSK in ein Netz aus befreundeten Firmen, Berufsverbänden im In- und Ausland, Freunden und Partner eingebettet.

JOURS FIXES

DEUTSCHE FILMAKADEMIE UND DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN

ERICH POMMER INSTITUT

KOSTÜMBIBLIOTHEK VON PARISH

Verbände im Ausland

Berufsverbände international

Europäische Filmakademie: www.europeanfilmacademy.org

production designers collectiv: www.productiondesignerscollective.org

Nach Ländern:

 

Österreich

Dachverband: www.filmschaffende.at
Szenenbildner & Kostümbildner: www.filmdesigners.at

 

Italien

Szenenbild, Bühnenbild und Kostümbild: A.S.C., Associazione Italiana Scenografi, Costumisti e Arredatori (Italian Production Designers, Costume Designers and Art Directors Association), www.aesseci.org

 

Schweiz

Berufsverband aller Schweizer Filmschaffenden: SFV Syndicat Suisse Film et Video, www.ssfv.ch

 

Frankreich

Szenenbild: Association des chefs décorateurs de cinéma, www.adcine.com
Kostümbild: Association Française des Costumiers du Cinéma et de l'Audiovisuel, www.afcca.fr
StageDesign: Syndicat National des Scénographes d'équipement, de spectacle et d'exposition, www.uniondesscenographes.fr
Requisiteure, Set Dec und Co: Les Métiers Associés du Décor, www.assomadcinema

 

England

Szenenbildner & ArtDirector: www.filmdesigners.co.uk
Kostümbild: www.costume.org
Kostümbild: www.costumepage.org

 

USA

Art Directors Guild: www.adg.org
Kostümbild: www.costumedesignersguild.com
Set Decorators: www.setdecorators.org

 

Australien

Szenenbild: www.apdg.org.au