VSK-Tischgespräche

VSK-Tischgespräch München 12.3.2020: Filmstandort München - Herausforderungen Filme in München zu produzieren
Das VSK Tischgespräch "Filmstandort München" findet im Kontorhaus 2 der Großmarkthalle München, Zugang über Kochelseestraße 14, 80337 München am 12.3.20 von 18 bis 19.30 Uhr statt.
 
 
Folgende Gäste sind eingeladen:
KRISTINA FRANK | Kommunalreferentin und OB-Kandidatin, CSU
RENATE KÜRZDÖRFER | Stadträtin und Vorstand des Freundeskreises Filmfest, SPD
MARTIN BLANKEMEYER | Sachverständiger für Film- und Medienwirtschaft, Die Grünen
DOROTHEE ERPENSTEIN | Geschäftsführerin FFF Bayern
SEBASTIAN NEITSCH | Produktionsleiter
 
Moderiert wird die Veranstaltung von THOMAS NEUDORFER (Szenenbildner und Vorstand des VSK)
 
Und so war das Tischgespräch (Bericht von Carola Raum):
 

 

Zwar war die Zahl der Teilnehmer überschaubar- die aus organisatorischen Gründen frühe Uhrzeit und vor allem die Unsicherheit wegen der Verbreitung des Corona-Virus waren auch schon vor den Ansammlungsverboten deutlich zu spüren. Dennoch oder vielleicht gerade deshalb entwickelte sich eine lebhafte und angeregte Diskussion zu den vielen drängenden Themen und Aspekten von „Drehen in München“.

 

Thomas Neudorfer spannte in seiner Keynote-Speech einen Bogen von Münchner Erfolgsformaten vergangener Zeiten bis zum ausgesprochen schwierigen Dreh-Status Quo heutzutage - und stellte den Podiumsgästen dann die Frage nach ihrer persönlichen Vision vom Filmstandort München für den Zeitraum der nächsten Wahlperiode.

 

Kristina Frank stellte wichtige Säulen ihres Parteiprogramms vor- tatsächlich ist die CSU die einzige Partei, die das Filmschaffen in München explizit im Programm stehen hat.

 

Martin Blankemeyer verwies auf die schwierige Aus- und Weiterbildungssituation und wünscht sich hier starke Impulse, auch im akademischen Bereich.

 

Renate Kurzdörfer griff das Thema Verbesserung des vorhandenen Filmbüros wieder auf und sprach sich darüber hinaus für eine weitere Stärkung des Filmfestes München aus.

 

Sebastian Neitsch erläuterte die schwierigen Bedingungen für das Daily Business bei der Filmarbeit in München, vom Mangel an Produktionsräumen über ebenso mangelhafte und mühsam zu erhaltende Branchen-Infrastruktur bis hin zum Fehlen von Impulsen mit Strahlkraft, welche den Produktionsstandort im bundesweiten Wettbewerb gleichermaßen für Produzenten und Filmschaffende auf Dauer attraktiv halten könnten.

 

Das Publikum beteiligte sich sehr aktiv und fachlich fundiert an den angesprochenen Themenfeldern, und die daraus folgende Diskussion zeigte sowohl den anwesenden Politikern als auch den Branchenfachleuten und Gästen auf, wo und in welche Richtung weiterer Austausch dringend nötig und gewünscht ist - und was auch realistische Ansätze für zumindest mittelfristige Verbesserungen sein könnten.

 

Trotz der direkt bevorstehenden Wahl war der Austausch auf dem Podium ausgesprochen kollegial und sachlich.

 

Wir danken nochmals herzlich allen Beteiligten für diesen erfreulichen und ergebnisorientierten Gesprächsabend und nehmen das Angebot der Politiker, den Dialog aufrecht zu erhalten und zu verstärken, gerne wahr!

 

VSK-Tischgespräch Berlin 23.5.2019: Arbeiten in Serie - Planmäßig ins Chaos?

Unter dem Titel "Arbeiten in Serie - Planmäßig ins Chaos? Planung und Gestaltung von langfristigen Arbeitsstrukturen" findet am 23. Mai 2019 um 20 Uhr, im Delikatessen Fundus (Komturstraße 19-20, 12099 Berlin) ein VSK-Tischgespräch statt. 

 

Als Gäste des Tischgesprächs begrüßen wir die Serien-Profis von:


DER PASS - Heike Lange (VSK), Szenenbildnerin
DARK - Anette Guther, Kostümbildnerin I Anette Tirler, Kostümbildassistentin I Christine Seehofer, Costume Supervisor
BABYLON BERLIN - Natalie Clausen, Produktionsleiterin

Moderation: Matthias Müsse (Vorstand VSK)

 

 

zweitige Flyer zum download als pdf

VSK-Tischgespräch München 19.1.2019: Privatkopie Verteilung Film

Unter dem Titel "Privatkopie Verteilung Film - von der Entstehung bis zur Ausschüttung" fand am 24. Januar 2019 um 18.30 Uhr, bei "uns" in (der Zenettistraße 17, 80337) München ein VSK-Tischgespräch statt. 

 

Als Gäste begrüßten wir:

  • Dr. Urban Pappi | Geschäftsführender Vorstand VG Bild-Kunst
  • Horst Gärter | Legal Counsel ZPÜ

 

Moderation: Thomas Neudorfer (Vorstand VSK)

 

Flyer als pdf

 

Die Gäste des VSK Tischgesprächs, Dr. Urban Pappi und Host Gärtner trugen zum Thema "Privatkopie Verteilung Film- von der Entstehung bis zur Ausschüttung” vor und standen danach für Fragen und einen angeregten und durchaus konträren Austausch zur Verfügung.


Der VSK und alle Teilnehmer bedanken sich herzlich für diesen informativen Abend!

VSK-Tischgespräch Berlin 18.10.2018: Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Unter dem Titel "Vereinbarkeit von Beruf und Familie" fand am 18. Oktober 2018 in Berlin im Delikatessen Fundus ein VSK-Tischgespräch statt. Es diskutierten:

 

  • Lisa Basten - Medienwissenschaftlerin und Autorin "Wir Kreativen!"
  • Birgit Kniep-Gentis - Szenenbildnerin VSK
  • Marco Mehlitz - Produzent und Präsidiumsmitglied der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft
  • Katrin Simonis - Justiziarin des VSK
  • Stefanie Bieker - Kostümbildnerin VSK, VSK-Vorstandsmitglied, Moderatorin

 

 

Tischgespräch Berlin am 18.5.2017: "Arbeitsrecht - zwischen Anwendung und Verletzung"

Unter dem Titel "Arbeitsrecht - zwischen Anwendung und Verletzung. Was Angestellte und Selbstständige schon immer darüber wissen sollten" fand am 18. Mai 2017 in Berlin im Delikatessen Fundus ein VSK-Tischgespräch statt. Es diskutierten:

  • Steffi Hiller (Filmgeschäftsführung)
  • Felix Leitermann (Produktionsleiter)
  • Katrin Simonis (Justiziarin VSK)
  • Constantin Mascher (Rechtsanwalt)
  • Krisha Lindner (VSK-Kostümbildnerin)
  • Matthias Klemme (VSK-Szenenbildner)

 

tischgespräch-berlin-1

tischgespräch-berlin-1

Tischgespräch Berlin am 14.4.2016: "Zum Umgang mit Rechten Dritter"

Am 14. April 2016 fand in Berlin im Delikatessen Fundus das VSK-Tischgespräch "Zum Umgang mit Rechten Dritter bei Film und TV" statt. Als Gäste begrüßte der VSK:

  • Sebastian Bergau (Justiziar Constantin Film)
  • Katrin Simonis (Justiziarin VSK)
  • Constantin Mascher (Rechtsanwalt)
  • Silke Buhr (VSK-Szenenbildnerin)
  • Henry Rehorek (Produktionsleiter)
Tischgespräch München am 12.4.2016: "Drehen in München"

Am 12. April 2016 fand in München in den Räumen der Bürogemeinschaft "uns" in der Zenettistraße das VSK-Tischgespräch "Drehen in München - München als Filmstandort" statt. Als Gäste begrüßte der VSK:

  • Josef Schmid (2. Bürgermeister von München)
  • Uli Aselmann (Produzentenallianz)
  • Jan S. Kaiser (Bavaria Fernsehproduktion)
  • Maximilian Lange (VSK-Szenenbildner).

Es moderierte Barbara Dickmann.